index,follow
Caritas

Kochen im Treibhaus

tl_files/kochen_ernte.jpgtl_files/kochen_feuer.jpgtl_files/kochen_kartoffeln.jpg

Kochen wie zu Uromas Zeiten

Was wächst denn da und was könnte man daraus Leckeres kochen? In unserem großen Treibhaus soll es um Pflanzen, um Ernährung, um das gemeinsame Kochen, Essen und Erzählen an einem besonderen Ort gehen. Das Treibhaus ist aus den Ruinen einer alten Feldsteinscheune entstanden und verfügt jetzt über viel Platz für 5 Meter hohe Tomatenpflanzen, Kräuter, Suppengemüse und vieles mehr. Hier kann gepflanzt, gegossen und geerntet werden.

Auf einem Holzfeuerherd mit 2 Platten wollen wir an diesem besonderen Ort mit Schulklassen und andern Gruppen gemeinsam Kochen. Es ist viel zutun! Mit Holz ein Feuer im Herd entzünden, Kräuter ernten, Gemüse schnippeln, den Tisch decken und einiges mehr. Alle Kinder und Jugendlichen sind den ganzen Vormittag in Aktion. Kristin Kirsch wird zusammen mit einer weiteren Helferin/ einem weiteren Helfer die Gruppe begleiten. Beide erzählen, erklären, helfen und zeigen den Kindern/Jugendlichen, was wann und wie zu tun ist. Am Ende des Vormittags wird dann gemeinsam mit allen an einem schön gedeckten Tisch das gekochte und vorbereitete Essen verspeist. Am Ende gehören natürlich auch der Abwasch und das Aufräumen dazu.

tl_files/kochen_lebensmittel.jpg

tl_files/kochen_ofen2.jpgtl_files/kochen_schnippeln.jpg

Dieses Projekt hat zum Ziel, Wissen über eine gesunde Ernährung zu vermitteln. Gleichzeitig sollen die TeilnehmerInnen Freude und Spaß beim Zubereiten haben und eine positive Einstellung zum selber Kochen entwickeln. Unser Anliegen ist es, regionale und saisonale Lebensmittel zu verarbeiten, sowie zu zeigen, wie viel Arbeit und Zeit notwendig ist, bis ein gesundes und leckeres Essen auf dem Tisch steht.

Alter: Ab 3. Klasse
Dauer: ca. 3,5 Std.
Preis: 7,50 € p.P.
MIndestgruppengröße: 20 Personen 

 

Weitere Kochprojekte sind nach Absprache möglich:

  • „Kochen wie im Märchen“….. der süße Brei , Brotsuppe, Klöße…, Märchen vorlesen, Schürze um und loskochen
  • Essen zubereiten ohne Strom – Geht das überhaupt??
  • „Bibelrezpte“, religiöse Speisegebote nicht nur aus dem Christentum ( z.B. Fastenspeisen) könnten den Blick für gelebte Vielfalt öffnen,
  • „Wie zu Großmutters Zeit…“ langsam, einfach ,ärmlich
  • „Eine Reise mit der Zunge machen“ ,z.B. ein Land, eine Region über Rezepte entdecken
  • „Polly hilft der Großmutter“ Karamellbonbons selber machen
  • „In der Suppe liegt die Kraft“ alles aus einem Topf, eigentlich ziemlich bequem und gut geeignet für jugendliche Selbstversorger
  • Vegane Ernährung
  • „Das Beste zum Schluss“ Nachspeisen und Desserts zum Sattessen ( Schokoladenpudding, Apfelmus, Fruchtsuppe…)
  • „Eine Stulle ist eine Stulle – was da draufgeht!“ (gutes Brot, Aufstriche machen, das mecklenburgische Fastfood (Bratei)…

 

 

Copyright (c) 2010 schloss-dreiluetzow.de All rights reserved. Design by Julius Kleindienst and YAML. powered by Contao.